Früher Feinultraschall

Gelegentlich werden Schwangere in diesem Zeitraum vorgestellt, um ein frühes Feinscreening durchführen zu lassen. Zum Beispiel nachdem das Ergebnis einer Blutuntersuchung / Nackenfaltenscreening auffällig war. So hat man die Möglichkeit das Kind nochmal genauer anzuschauen. Die Entscheidung eine Fruchtwasseruntersuchung durch zu führen oder nicht wird den Eltern durch diese Untersuchung erleichtert. Nur bei Bedarf und oder Auffälligkeiten kann eine Fruchtwasseruntersuchung durchgeführt werden.

Solche Situationen führen bei den werdenden Eltern oft zu Verunsicherung, deshalb ist es wichtig in guter Atmosphäre eine Ausführliche Untersuchung vorzunehmen und auch im folgenden Gespräch die noch offenen Fragen zu klären.

Zurück zur Übersicht

15. bis 18. Schwanger-schaftswoche